Aktuelles / Donnerstag, 21.März.2013

Köln: Auf zum großen Finale der Kundgebungsserie gegen Asylmissbrauch!

Am Samstag geht die Kundgebungsserie gegen Asylmissbrauch mit gleich drei Stationen in der Millionenstadt Köln zu Ende. An drei Brennpunkten des Asylmissbrauchs werden die Aktivisten der Volksinitiative gegen Asylmissbrauch Halt machen, um ihre Inhalte unters Volk zu bringen und die Volksinitiative zu bewerben. Und zwar um 10.00 Uhr am Poller Damm, um 12.00 Vorgebirgsstraße und um 14.00 Uhr in Weiden. Auch der PRO-KÖLN- und PRO-NRW-Vorsitzende Markus Beisicht wird es sich am Samstag nicht nehmen lassen, trotz der islamistischen Mordrohungen gegen ihn die Volksinitiative in Köln persönlich zu unterstützen!

Mit diesem in der NRW-Landesverfassung verankerten Instrument der direkten Demokratie, kann der Landtag gesetzlich gezwungen werden, sich endlich mit dem drängenden Thema Asylmissbrauch und unseren Lösungsvorschlägen zu beschäftigen.

Kurz vor Ende der Kundgebungsserie  ist die Volksinitiative gegen Asylmissbrauch wie geplant durch zahlreiche Medienberichte und die diversen Veranstaltungen aller Munde. Jetzt kann es auch endlich losgehen mit der Sammlung der Unterschriften!

Die offizielle Sammelunterschriftenliste ist ab sofort freigegeben. Bitte immer nur Unterstützer aus der gleichen Stadt auf einem Unterschriftenbogen unterschreiben und dann einsenden an:

PRO NRW, Postfach 10 17 05,
40008 Düsseldorf

oder bei Unterschriften aus Köln an

PRO KÖLN, Postfach 51 09 32,
50945 Köln