Regional / Freitag, 7.Mai.2010

Köln: Antifa belagert Infostand am Neumarkt

Die „letzte Nachhut Stalins“ belagert derzeit am Neumarkt in der Kölner Innenstadt einen Infostand der Bürgerbewegung pro NRW. Der Pro-NRW-Jugendbeauftragte Gereon Breuer berichtet per Telefon vom Stand:

„Ein halbes Dutzend Antifaschisten grölen unter den Blicken eines verwunderten Publikums und dem Schwingen ihrer peinlichen roten Fahnen ‚Nie wieder Deutschland‘, während die anwesende Polizei sie scharf im Blick behält. Für unseren Infostand bedeutet das eine gesteigerte Aufmerksamkeit und noch mehr Zuspruch der Passanten, von denen die meisten über die peinlichen linken Gröler nur mitleidig den Kopf schütteln.“


Noch bis morgen finden im ganzen Stadtgebiet zahlreiche Pro-NRW-Infostände zur Landtagswahl statt. Insgesamt wurden damit dann allein in Köln rund 70 Infostände in den vergangenen sechs Wochen durchgeführt.

P.S.: Vielleicht gehört die „letzte Nachhut Stalins“ aber auch schon zur Vorhut der Linken-Politiker Gysi und Lafontaine, die heute Nachmittag ab 17.00 auf dem Heumarkt sprechen sollen. Die beiden linksextremen Führungskader würden sich über ein munteres und diskussionsfreudiges Publikum am Heumarkt sicher sehr freuen …