Aktuelles / Dienstag, 30.August.2016

Kölner Polizei genehmigt Groß-Demo und Aufzug durch die Kölner Innenstadt am 4. September

Wie von den Veranstaltern gewünscht, hat die Kölner Polizei heute mit einer entsprechenden Verfügung die Großdemonstration vom 4. September durch die Kölner Innenstadt problemlos bestätigt.

So findet am 4. September 2016 um 14:00 Uhr die Auftaktkundgebung auf dem Bahnhofsvorplatz (Nordseite) statt. Die Veranstaltung ist von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr angemeldet. Nach der Auftaktkundgebung folgt ein drei Kilometer langer Zug durch die Kölner Innenstadt. Im Rahmen dieses Demo-Zugs werden auch drei zusätzliche Zwischenkundgebungen durchgeführt werden.

Das Motto der Veranstaltung lautet: „Artikel 8 Grundgesetz schützen – staatlich verordnete Polizeiwillkür stoppen! Kein Fuß breit der opportunistischen Pro-Erdogan-Politik in NRW“. Die Veranstalter erwarten 350 Teilnehmer zum Demo-Aufzug. Die Großveranstaltung wird auch durch die PRO NRW-Partnerorganisation Vlaams Belang unterstützt.

Zur heutigen Anmeldebestätigung erklärt die Demo-Anmelderin Ester Seitz:

ester„Ich freue mich außerordentlich, dass die Polizei den von uns angemeldeten Demo-Umzug mit der von uns gewünschten Demo-Route nunmehr bestätigt hat. Es wird Aufgabe der Polizei sein, unseren friedlichen Demo-Zug vor gewaltbereiten Linksextremisten zu schützen. Ich bin sicher, dass die Polizei am Sonntag sicherstellen wird, dass auch in Köln Patrioten friedlich und würdevoll durch die Kölner Innenstadt im Wege eines besonderen Spazierganges marschieren können.

Jetzt gilt es noch einmal massiv für diese wichtige Demonstrationsveranstaltung zu mobilisieren. Es heißt am Sonntag in Köln, Zivilcourage zu zeigen und für die Verteidigung unseres Grundrechts auf Versammlungsfreiheit auf die Straße zu gehen. Linke Gruppen haben bereits jetzt Blockadeaktionen und massive Störungen unserer Demo-Route angekündigt. Wir lassen uns jedoch von diesen Feinden der Freiheit nicht einschüchtern und werden sehr zahlreich am 4. September in Köln auflaufen.“