Köln: Kriminelles Glücksspiel im Seniorenheim aufgedeckt!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Samstag, 20.Januar.2018

Köln: Kriminelles Glücksspiel im Seniorenheim aufgedeckt!

Da soll noch einmal jemand sagen, in Nordrhein-Westfalen kümmere sich keiner um
Kriminalität oder die Polizei bzw. die Sicherheitsbehörden wären überlastet.

Es geht auch anders: Im Seniorenzentrum Köln in den Riehler Heimstätten
erdreisten sich doch tatsächlich die Senioren Bingo mit einem Tageseinsatz von
einem Euro zu spielen. Nach Einschätzung der Stadt Köln handelt es sich bei den
harmlosen Spieleabenden im Seniorenheim um illegales Glücksspiel! Dabei geht es
um Hauptgewinne wie eine Tafel Schokolade, die aus den bescheidenen Einsätzen
finanziert werden. Trotzdem rückte die Staatsmacht an!

Die Riehler Heimstätten bemühen sich jetzt um eine behördliche Genehmigung, bis
dahin wurde der beliebte Senioren-Bingo-Treff ausgesetzt. Natürlich muss auch in
Köln dem Gesetz Genüge getan werden, aber hier dürfte die Stadt Köln einmal mehr
weit über das Ziel hinausgeschossen sein.
Es ist schon mehr als sonderbar, dass die Stadt dutzende rechtsfreie Räume über
Jahre hinweg duldet und auch den Kölner Ebertplatz zu einer No-Go-Area-Zone für
Einheimische verkommen lässt, aber dann wird überraschender Weise gegen Bingo
spielende harmlose Senioren mit einem Wetteinsatz von einem Euro brutalstmöglich
durchgegriffen. Verkehrte Welt!

PRO NRW fordert daher, dass der beliebte Senioren-Bingo-Treff schnellstmöglich
wieder eröffnet wird.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,