Aktuelles, Landesweit / Donnerstag, 21.August.2014

Jugend PRO NRW: Freiheit und Frieden für Deutschland

100 Jahre sind seit dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges vergangen. Seither müssen wir es hinnehmen, dass fremde Truppen und Waffen innerhalb unseres deutschen Hoheitsgebietes eine Bedrohung für die Welt darstellen.

Diese unselige Tradition, die ihren Anfang mit der Ruhrbesetzung nahm, kulminiert nun in der Aufrechterhaltung von Raketenabschussbasen, Militärflughäfen, Nuklearwaffendepots und Spionagestationen in unserem Land. Dass dies keine Garantie für Frieden, Sicherheit und Völkerfreundschaft darstellt, weiß man nicht erst seit dem Bekanntwerden des NSA-Skandals. Diverse Militärinterventionen und Kriege seit 1945 zeigen, dass auch nach zwei Weltkriegen die damaligen Siegermächte keineswegs Garanten für eine friedliche Weltordnung darstellen.

cvm4Der einseitige Abzug der sowjetischen Militärs und die Auflösung des sogenannten Ostblocks war nach 1990 die elementare Möglichkeit, um für ein wirkliches Ende des „Kalten Krieges“ zu sorgen. Jedoch wurde der Einflussbereich der Westmacht USA mithilfe der Nato in den vergangenen Jahren immer weiter nach Osten ausgedehnt. Diese „westlichen Interessen“, die in Europa von der zentralistischen EU durchgesetzt und mit supranationalen Gesetzen festgeschrieben werden, widersprechen mehr und mehr der Interessenslage der deutschen Bevölkerung. Dies zeigt sich unter Anderem in der breiten Ablehnung für das durch Bundespräsident Gauck eingeforderte verstärkte Engagement der Bundeswehr im Ausland. Nein, unsere Heimat wird nicht am Hindukusch verteidigt!

Nach zwei verlorenen Kriegen im 20. Jahrhundert und dem damit verbundenen Leid, den erlebten Gräueln von Flucht, Vertreibung und Besatzung wurde Deutschland zur Friedensmacht Europas. Wir Deutsche wollen eine friedliche Zusammenarbeit in Freundschaft mit allen Völkern dieser Welt.

Wir als junge Menschen und als die Zukunft unseres Volkes fordern den endgültigen Abzug aller ausländischen Truppen aus Deutschland, und die Beseitigung der hier stationierten Waffensysteme. Wir fordern eine friedliche Koexistenz mit Russland, den Ländern Osteuropas und den Balkanstaaten. Wir fordern ein Ende der Hetze gegen traditionalistisch ausgerichtete Staatsregierungen wie beispielsweise die Regierung Orban in Ungarn.

Wir fordern im Namen von Frieden und Freiheit für Deutschland einen Austritt aus der Europäischen Union!

Für ein neutrales und souveränes Deutschland!

-Christopher von Mengersen, Vorstandsmitglied und Jugendbeauftragter der Bürgerbewegung PRO NRW-

Tags: , , , ,