IS ruft zum totalen Krieg mit Messer-Attacken aus!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Montag, 8.Oktober.2018

IS ruft zum totalen Krieg mit Messer-Attacken aus!

Jeder kann nach dem Willen von islamischen Extremisten zum erfolgreichen
„terroristischen Gotteskrieger“ werden. Weder eine militärische Ausbildung noch der Besitz einer Schusswaffe sind dafür nötig. Diese erschreckende Botschaft verbreitet die Terror-Miliz Islamischer Staat derzeit in ihren Magazinen.
Demnach sollen zukünftige Dschihadisten einfach zu einem Messer greifen, um ein
Massaker anzurichten. Experten sprechen von einer totalen Kriegserklärung des IS.

Jeder, der ein Messer besitze, könne demnach im Sinne des IS ein Terroranschlag
verüben – auf der Straße, im Wald, in der Fußgängerzone, im Bus etc.
In der IS-Botschaft wird zwar darauf hingewiesen, dass viele Menschen bei dem
Gedanken einer anderen Person einen scharfen Gegenstand ins Fleisch zu stechen,
zimperlich seien – dies sei aber keine Entschuldigung um den Dschihad zu
verlassen. Als Vorteil einer Messerattacke führen die Autoren an, dass man die Waffe
nach der Tat leicht entsorgen könne, aber ebenso schnell eine neue Stichwaffe
erwerben könne.

Lediglich von der Verwendung simpler Küchenmesser rät der IS ab: Deren Struktur würde sich nicht für die energische Anwendung bei einem Attentat
eignen…

PRO NRW sieht jedenfalls in der aktuellen Botschaft der Terrormiliz Islamischer Staat
eine totale Kriegserklärung unter anderem gegen alle Deutschen. Der IS fordert
dreist alle Menschen, die ihrer verbrecherischen Ideologie nicht folgen, zu töten. Es
ist wahrlich an der Zeit, dass unsere Behörden von ihrem politisch korrekten
Kuschelkurs gegenüber dem islamistischen Extremismus abrücken und dem
extremistischen Sumpf gerade bei uns in Nordrhein-Westfalen endlich trocken legen.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,