Aktuelles / Donnerstag, 14.Dezember.2017

Hinterhältiger Angriff auf PRO-NRW-Kreisvorsitzenden von Wuppertal

Markus Hohnholz

Der Wuppertaler PRO-NRW-Kreisvorsitzende Markus Hohnholz wurde Dienstag abend gegen 23.00 Uhr am Alten Markt im Stadtteil Barmen von mutmaßlichen Linksextremisten angegriffen und erlitt eine Kopfverletzung, welche ambulant behandelt und genäht werden musste.

Die Linksextremisten hatten zuvor offenbar ein Gespräch von Hohnholz und einem weiteren Aktivisten belauscht.

PRO NRW verurteilt schärfstens diesen für die Verhältnisse in diesem Land symptomatischen Angriff. Letztendlich verantwortlich dafür sind all die Politbonzen, welche unter dem Deckmantel angeblicher „Zivilcourage“ politisch unliebsame Oppositionelle zu Freiwild erklären.

Nach dem Überfall aufgenommene Bilder:

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,