Regional / Montag, 30.September.2013

Hagen: Flächendeckender Wahlantritt!

Am vergangenen Sonntag fand in Hagen die Aufstellungsveranstaltung der Bürgerbewegung PRO NRW zur Kommunalwahl 2014 statt. Neben vielen alteingesessenen Parteimitgliedern fanden sich auch eine überdurchschnittlich hohe Zahl an Interessenten ein, was die stetige Aufbauarbeit des Kreisverbandes belegt.

Geschlossen und in großer Einmütigkeit wurden unter der souveränen Sitzungsleitung des PRO-NRW-Parteivorsitzenden, Rechtsanwalt Markus Beisicht, die Direktkandidaten für alle Wahlkreise, eine Ratsreserveliste und Listen für alle fünf Stadtbezirksvertretungen gewählt. Insgesamt zeigen 54 Hagener Persönlichkeiten ihr Gesicht für die freiheitliche Bürgerbewegung PRO NRW.

Auf den ersten Listenplatz der zehnköpfigen Ratsreserveliste wurde erwartungsgemäß der PRO-NRW-Kreisvorsitzende und Stadtrat Wolfgang Schulz einstimmig gewählt. Ihm folgt auf Platz Zwei der Diplom- Wirtschaftsingenieur Thomas Niederköppern. Den dritten Platz belegt Franco Flebus.

Im Anschluss an die Kandidatenaufstellung schwor Kreisvorsitzender Schulz seinen Verband auf die kommende Wahl ein. Klares Ziel ist der Ratseinzug in Fraktionsstärke. Im Gegensatz zu inhaltsleeren, neoliberalen Protestgruppierungen die neuerdings aus dem Boden sprießen, verfügt PRO NRW nicht nur in Hagen über eine solide Basis an Mitgliedern und Unterstützern, die jederzeit idealistisch dazu bereit sind, einen Parlamentseinzug zu erkämpfen. Nicht zuletzt deswegen blickt die Hagener Truppe optimistisch in die nahe Zukunft.

Tags: , ,