Freiheit statt Islam!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Donnerstag, 12.April.2018

Freiheit statt Islam!

Vor einigen Wochen wurde medial darüber berichtet, dass eine schwangere 17-
Jährige wegen ihres Trennungswunsches von ihrem Mann niedergestochen, schwer
verletzt, und dass das auch noch gefilmt wurde.
Letzten Monat erstach in Mühlacker ein Syrer die von ihm getrennt lebende Ehefrau
vor den Augen ihrer gemeinsamen vier Kinder. Sie habe „sein Leben zerstören und
ihm die Kinder wegnehmen wollen“, erklärte der Mann anschließend in einem Video
und rief dazu auf dieses Video als Warnung an alle syrischen Frauen in Deutschland
zu teilen.

Wieder einmal zeigt sich, dass der radikale Islam meilenweit von unserer
aufgeschlossenen, gleichberechtigten und weltoffenen Lebensart entfernt ist. Frauen
gelten als „Besitz“ und dürfen keine eigenen Entscheidungen treffen, selbst eine
dringend notwendige ärztliche Behandlung kann durch den Mann einfach verweigert
werden. Die Männer dominieren alle Lebensbereiche der Ehefrauen, Schwestern,
Mütter und selbst die der Cousinen.
So passiert es auch, dass sich Männer der Familie zusammenrotten, um einen
Ehrenmord zu planen und durchzuführen. Wie passt so etwas zu unserer
freiheitlichen aufgeklärten Gesellschaft? Sind solche, jahrzehntelang gelebte radikale
Vorstellungen bei diesen Menschen überhaupt noch veränderbar?

PRO NRW sagt entschieden: Nein!

Solche Menschen kann man kaum noch ändern und sie sind deshalb nicht
integrierbar! Dieser Islam gehört nicht zu Deutschland!
Es wäre die zentrale Aufgabe der politischen Klasse in der Bundesrepublik
schnellstens die Grundlagen dafür zu schaffen, dass unsere Gesetze entsprechend
angepasst werden, um solche Menschen nicht ins Land zu lassen bzw.
schnellstmöglich abschieben zu können.
Auch bei uns in Nordrhein-Westfalen muss endlich ein Umdenken stattfinden.
Während Gewalt gegen Frauen völlig zu Recht angeprangert wird, verstummen viele
plötzlich, sobald die Tat einen vermeintlich religiösen Hintergrund hat. Die Angst als
Rassist zu gelten ist in der Bundesrepublik mittlerweile größer als der Wunsch solche
Zustände ändern zu wollen.

PRO NRW tritt seit 10 Jahren der schleichenden Islamisierung unseres Landes
entschieden entgegen. Wir sind seit unserer Gründung immer Parallelgesellschaften
konsequent entgegen getreten!
Für uns bleibt der radikale Islam unvereinbar mit dem Wertkanon unseres
Grundgesetzes.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,