Aktuelles / Dienstag, 26.Mai.2015

Farbanschlag auf Anwaltskanzlei von Markus Beisicht

In der frühen Nacht des 24.05.2015 ist es mal wieder zu einem perfiden Anschlag auf die Rechtsanwaltskanzlei der PRO-NRW-Vorsitzenden Markus Beisicht im Leverkusener Stadtteil Opladen gekommen. Das Gebäude wurde an mehreren Stellen mit Farbe beschmiert.

In einem Bekennerschreiben heißt es dazu: „In der frühen Nacht des 24.05.2015 wurde zum zweiten Mal das Anwaltsbüro des PRO NRW-Vorsitzenden Markus Beisicht in Opladen besucht und dessen Schilder verschönert. Aufgrund eines auftauchenden Bullenwagens kam es leider nicht mehr zur Verschönerung der Eingangstür und des Klingelschildes, sowie einer Vereinigung der Türschlosses mit Kleber, aber dies sind Aufgaben, die man auch noch an anderen Tagen erledigen kann.“ Noch am Pfingstsonntag wurde dann das Gebäude von Anwohnern und Bekannten des PRO-NRW-Vorsitzenden einer gründlichen Reinigung unterzogen und die Spuren des Farbanschlages restlos beseitigt.

[su_slider source=“media: 31128,31127,31126,31125,31124″ height=“600″ title=“no“ pages=“no“]IMG-20150524-WA0008IMG-20150524-WA0009IMG-20150524-WA0006IMG-20150524-WA0007IMG-20150524-WA0005[/su_slider]

Zum erneuten Anschlag auf seine Rechtsanwaltskanzlei erklärt der PRO-NRW-Vorsitzende und Rechtsanwalt Markus Beisicht:

Beisicht_MTÜ_neu„Wieder einmal haben unsere politischen Gegner eindrucksvoll bewiesen, dass sie die Spielregeln einer pluralistischen Demokratie einfach nicht einhalten wollen. Sie mögen mich auch zukünftig beleidigen, bedrohen oder meine Anwaltskanzlei mit Farbbeuteln verschönern. Einschüchtern werden sie mich durch so etwas sicherlich nicht.

Sehr erfreulich war darüber hinaus der Umstand, dass Anwohner und auch Leverkusener Freunde von mir unmittelbar nachdem der Anschlag beim Staatsschutz zur Anzeige gebracht worden war, zur Tat schritten und in einer Gemeinschaftsaktion die Schäden restlos beseitigten. Von meinen politischen Mitbewerbern um das Amt des Oberbürgermeisters hat sich bislang noch niemand von diesem schandbaren Anschlag distanziert. Auch dies ist nichts Neues!“

Tags: , , , ,