Aktuelles / Dienstag, 21.August.2012

Ex-Skandal-Bundespräsident Christian Wulff erhält üppige Ehrensolderhöhung

Der von Korruptionvorwürfen geplagte billig-urlaubende Ex-Bundespräsident Christian Wulff kann sich über eine Erhöhung seiner Pension freuen. Sein Ehrensold soll gar um weitere 18.000,00 € jährlich steigen.

Leben und leben lassen sagen unsere Politiker gern. Das Umgehen von Moral und Regeln gilt nach wie vor als pfiffig. Und so wird auch dem gestrauchelten Ex-Bundespräsidenten fleißig geholfen. Gegen ihn ermittelt bekanntlich die Staatsanwaltschaft Hannover wegen des Verdachts der Vorteilsannahme. So soll der Ex-Präsident private Urlaube auf Sylt von einem Unternehmer bezahlt bekommen haben. Wulff erhält nun jährlich einen Ehrensold von 217.000,00 €, obwohl er nach nur 20 monatiger Amtszeit unter wenig rühmlichen Umständen zurücktreten musste.

PRO NRW fordert schon seit Monaten die vollständige Streichung des Ehrensolds für diesen Skandal-Politiker. Ihm ist sicherlich zuzumuten, zukünftig seinen Lebensunterhalt aus eigener Arbeit zu finanzieren, anstatt sich weiterhin vom Steuerzahler alimentieren zu lassen.