Ex-Leibwächter von Bin Laden kassiert in NRW fleißig Sozialleistungen!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Mittwoch, 25.April.2018

Ex-Leibwächter von Bin Laden kassiert in NRW fleißig Sozialleistungen!

Bin Ladens Ex-Leibwächter Sami A., ein 42-jähriger Salafist aus Tunesien gilt schon
seit Jahren als gefährlicher islamistischer Gefährder. Er lebt bereits seit 1997 in
Deutschland und bekommt mit seiner Familie monatlich rund 1.000,- Euro
Unterstützung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.
In sein Heimatland Tunesien kann Sami A. angeblich nicht abgeschoben werden, da
bundesdeutsche Verwaltungsrichter davon ausgehen, dass ihm in Tunesien eine
unmenschliche Behandlung droht. So bleibt der gefährliche Salafist auf Kosten
unserer Steuerzahler weiter unbehelligt in der Bundesrepublik.
So konnte der Tunesier seit Februar 2008 ununterbrochen staatliche
Unterstützungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten. Der ehemalige
NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) musste noch im Jahr 2012 einräumen, dass
der Islamist bis zu diesem Zeitpunkt von der öffentlichen Hand einen Betrag von
knapp 20.000,- Euro erhalten hat. Nun sind 6 weitere Jahre vergangen und der
bundesdeutsche Steuerzahler darf den gefährlichen Islamisten weiter fleißig
alimentieren.

PRO NRW forderte schon im Jahre 2012 die unverzügliche Abschiebung des
ehemaligen Bin Laden Leibwächters in sein Heimatland Tunesien.

Während immer mehr Rentner in NRW in Armut leben, kassieren Islamisten Monat
für Monat fleißig Sozialleistungen vom deutschen Staat. Das Problem bezüglich des
Schicksals, dass Sami A. in Tunesien erwartet, ist nicht das Problem unserer
Steuerzahler. Einen gefährlichen Islamisten zu schützen und finanziell zu
alimentieren, während für die eigene Bevölkerung immer weniger übrig bleibt, das
passt zur Politik der verbrauchten Altparteien in Nordrhein-Westfalen.

PRO NRW fordert mehr Geld für unsere Rentner, statt weiter gefährliche Islamisten
mit Sozialleistungen zu versorgen!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,