Aktuelles / Mittwoch, 17.August.2016

Essener Oberbürgermeister Kufen (CDU) fordert größenwahnsinnig Olympia für Essen

Der umstrittene Oberbürgermeister Thomas Kufen, der mit verantwortlich ist für die miserable Haushaltssituation der Stadt, möchte nun zur Ablenkung die Olympischen Sommerspiele nach Essen holen.

tina-2Zur aktuellen Schnapsidee des Essener Oberbürgermeisters erklärt die PRO-NRW-Kreisvorsitzende und Ratsfrau Christine Öllig:

„Die Stadt ist völlig pleite, die Infrastruktur verrottet und die Straßen befinden sich in einem katastrophalen Zustand, Stadtteilbibliotheken, Bürgerämter, Schwimmbäder etc. müssen mangels Geld geschlossen werden. Und ausgerechnet in einer solchen Haushaltssituation fordert der publicitysüchtige Oberbürgermeister Kufen Olympische Spiele für Essen. Für eine Bewerbung soll dann auf einmal wieder Geld da sein bzw. zusammengekratzt werden? Es zeigt sich nur einmal mehr, daß Kufen als Oberbürgermeister eine kapitale Fehlbesetzung ist. Seine Olympia-Ideen in einer hoch verschuldeten Stadt beweisen seine absolute Realitätsferne. Wenn Kufen etwas Gutes für Essen tun will, sollte er mit dafür sorgen, daß die ausreisepflichtigen illegalen Zuwanderer endlich in ihre Heimatländer abgeschoben werden.“

Tags: , , ,