Aktuelles / Donnerstag, 20.Juni.2013

Essen: Klau-Kids terrorisieren die Stadt

Das Roma-Mädchen Elisabeta hat mittlerweile in Essen traurige Berühmtheit erlangt. Sie klaut. Sie wird von der Polizei erwischt. Sie kommt ins Heim. Dort haut sie schnell wieder ab. 250 Mal in sieben Monaten erwischte die Polizei das Roma-Mädchen aus Rumänien bei Straftaten.

Elisabeta geht in ganz Nordrhein-Westfalen auf Beutezug, hauptsächlich in Essen und Duisburg. Und sie ist nicht alleine. Hunderte Klau-Kids, die oftmals von Hintermännern zu Straftaten gezwungen werden, terrorisieren die Ruhrgebietsstädte.

Hierzu erklärt die Essener PRO-NRW-Kreisvorsitzende Tina Öllig:

Wir werden die ausufernde Roma-Kriminalität zu einem Schwerpunktthema im Essener Kommunalwahlkampf machen. Es müssen in Kooperation mit Jugendamt und Staatsanwaltschaft Mittel gefunden werden, um effektiv gegen die Klau-Kids vorzugehen.