Essen: Erneut schamlose sexuelle Übergriffe auf Mädchen – Polizei sucht arabischstämmige junge Männer!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Dienstag, 13.März.2018

Essen: Erneut schamlose sexuelle Übergriffe auf Mädchen – Polizei sucht arabischstämmige junge Männer!

Die Essener Polizei ermittelt auf Hochtouren nach sexuellen Übergriffen auf
Mädchen in der Essener Innenstadt. Laut Polizei haben 7 junge arabische Männer
am Sonntagabend gegen 20:30 Uhr drei Mädchen (14, 16 und 16 Jahre alt) an der
Straße „Zwölfling“ sexuell bedrängt.
Die Mädchen trafen zunächst die südländische Männergruppe gegen 19:00 Uhr in
der Innenstadt und kamen mit den Männern ins Gespräch. Sie liefen gemeinsam
über die Kettwiger Straße zwischen der Rathausgalerie und dem Essener Dom. Als
die Mädchen sich verabschiedeten wurden sie urplötzlich von den Männern bedrängt
und mehrfach unsittlich berührt. Es soll zu mehreren sexuellen Übergriffen zulasten
der Mädchen gekommen sein.

Die Mädchen wehrten sich in ihrer Not mit Tritten und Schlägen und konnten sich so
befreien. Sie flüchteten und informierten dann die Essener Polizei. Die Männer
hätten ein südländisches Aussehen gehabt und sich in arabischer Sprache
unterhalten.

PRO NRW verurteilt die schlimmen sexuellen Übergriffe im Herzen von Essen auf
das Schärfste. Wieder einmal zeigt sich, dass zugewanderte junge
arabischstämmige Männer deutsche Frauen und Mädchen als Freiwild betrachten
und so den sozialen Frieden im Ruhrgebiet massiv beschädigen.

Es wäre zu wünschen, dass die Täter schnell identifiziert werden und so dann
unverzüglich in ihre Heimatländer verbracht werden. Wer gegenüber Mädchen
sexuell übergriffig wird, der dürfte sein Aufenthaltsrecht in der Bundesrepublik für
immer verwirkt haben!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,