Regional / Freitag, 7.März.2014

Erstmaliger PRO-NRW-Wahlantritt nun auch in Pulheim!

Am Donnerstag stellte eine PRO-NRW-Mitgliederversammlung für Pulheim erstmals in der Geschichte der Bürgerbewegung eine Stadtratsliste für die 53.000 Einwohner zählende Stadt auf. Das PRO-NRW-Landesvorstandsmitglied Markus Hintz führt die insgesamt sechsköpfige Ratsreserveliste an. Der 40jährige Handelsfachwirt wurde von den Pulheimer Mitgliedern einstimmig auf Platz 1 gewählt. Zudem wurden für alle 24 Pulheimer Kommunalwahlbezirke die notwendigen Direktkandidaten aufgestellt. PRO NRW wird damit am 25. Mai flächendeckend zur Stadtratswahl in Pulheim wählbar sein. Dies steht bereits jetzt fest, da PRO NRW aufgrund seiner Kreistagsgruppe für alle Kommunalkandidaturen im Rhein-Erft-Kreis keine Unterstützungsunterschriften mehr sammeln muss.

„Mit diesem Wahlantritt wird auch eine direkte Brücke von der PRO-NRW-Hochburg Bergheim  zu den PRO-KÖLN-Hochburgen im Kölner Norden geschlagen“, freute sich der ebenfalls anwesende PRO-NRW-Generalsekretär und Kölner Stadtrat Markus Wiener. „So wächst immer mehr zusammen, was schon lange zusammen gehört. Künftig wird dann hoffentlich auch eine starke Pulheimer PRO-NRW-Stadtratsfraktion die Rhein-Erft-Achse zwischen Köln und Bergheim tatkräftig unterstützen!“

Der Spitzenkandidat für Pulheim, Markus Hintz, sah das ähnlich. Hintz gab ebenfalls als Ziel den Einzug in Fraktionsstärke in den insgesamt 48köpfigen Stadtrat aus. Dafür werde es auch in Pulheim in den nächsten Monaten einen aufsehenerregenden Wahlkampf geben, wie man es von PRO NRW eben gewohnt sei.

Tags: ,