Landesweit / Montag, 4.Mai.2015

Erfolgreicher Auftakt der Frühjahrsoffensive gegen Asylmissbrauch

Am vergangenen Freitag fanden in Oberhausen und Mülheim an der Ruhr zwei Kundgebungen der Bürgerbewegung PRO NRW statt, die den Auftakt der landesweiten Frühjahrsoffensive gegen Asylmissbrauch bildeten.

Ein starkes Team für NRW: Generalsekretär Tony-Xaver Fiedler (l.), stv. Parteivorsitzender Dominik Roeseler und Parteivorsitzender Markus Beisicht im Einsatz gegen Asylmissbrauch

In Oberhausen-Osterfeld konnten auf dem zentral gelegenen Marktplatz viele Anwohner vor Ort und in ihren Wohnungen erreicht werden. Viele Bürger solidarisierten sich auch an Ort und Stelle mit den vorgetragenen Argumenten von PRO NRW. Gerade im Herzen der durch Überfremdung und Überschuldung massiv bedrohten Metropole wurde sichtbar, dass ein Umdenken in der Politik vonnöten ist. Die Gegendemonstranten wirkten mehr oder minder hilflos und konnten ihre Gegnerschaft zu den freiheitlichen Thesen nur durch massive Gewaltausbrüche demonstrieren. Gegen einen Durchbruchsversuch wehrten sich die engagierten Polizeibeamten mit dem Einsatz von Reizgas. Unter anderem sprachen der Bezirksvorsitzenden von PRO NRW im Ruhrgebiet, Kevin-Gareth Hauer, sowie der stellvertretende Parteivorsitzende Dominik Roeseler zu den Bürgern.

Der Versuch der Linksextremen ist kläglich gescheitert: PRO NRW konnte in Oberhausen-Osterfeld die Kundgebung wie geplant durchführen.

Auch in Mülheim an der Ruhr erfreuten sich die PRO-NRW-Aktivisten neben dem ausgezeichneten Wetter an einer breiten verbalen und nonverbalen Unterstützung durch die direkten Anwohner. Während einige Linke Aktivisten versuchten, die Anreise des Technikfahrzeugs zu blockieren, signalisierten mehrere ältere Mitbürger mit einem hochgereckten Daumen ihre Solidarität für die Bürgerbewegung.

Schriftführer Christopher Freiherr von Mengersen bei seiner Rede in Mülheim an der Ruhr.

In ihren Reden appellierten unter anderem der Parteivorsitzende Markus Beisicht sowie der Generalsekretär Tony-Xaver Fiedler an die Einhaltung der bestehenden Gesetzeslage im Asylbereich und forderten die konsequente Abschiebung illegaler Zuwanderer. Die Frühjahrsoffensive erreicht am kommenden Freitag die Landeshauptstadt Düsseldorf und die PRO-NRW-Hochburg Duisburg. Unterstützen Sie unsere Arbeit vor Ort und setzen Sie mit uns ein Zeichen gegen den Asylmissbrauch!

Tags: , , , , , , , , ,