Regional / Mittwoch, 4.August.2010

Duisburg: Pro NRW demonstriert für eine sofortige Abwahl des Skandal-Oberbürgermeisters Adolf Sauerland

„Sauerland geht – Pro NRW kommt: Oberbürgermeister Adolf Sauerland sofort abwählen!“ Unter diesem Motto wird die Bürgerbewegung pro NRW am Samstag, den 28. August, eine große Protestdemonstration durch die Duisburger Innenstadt durchführen, die mit einer Abschlusskundgebung auf dem Burgplatz vor dem Duisburger Rathaus enden wird.

pro-NRW-Vorsitzender Rechtsanwalt Markus Beisicht

„Dies ist unser Beitrag dazu, dass der Skandal-OB Sauerland nicht mit seiner unerträglichen Ignoranz und Verweigerungshaltung durchkommt“, erläutert der Pro-NRW-Vorsitzende Markus Beisicht den Grund für diese landesweit beworbene Pro-NRW-Demo. „Sauerland weigert sich trotz der fahrlässig verschuldeten Loveparade-Katastrophe zurückzutreten, also muss er schleunigst abgewählt werden. Wir werden zusammen mit möglichst vielen Duisburger Bürgern für die Einleitung eines sofortigen Abwahlverfahrens demonstrieren, noch bevor der Duisburger Stadtrat voraussichtlich am 30. August zur entscheidenden Sitzung zusammenkommt.

Damit wird der öffentliche Druck auf Sauerland und die etablierte Kommunalpolitik weiter wachsen, und das ist auch notwendig: Denn angesichts von 21 Toten, Hunderten von Verletzten und vielen zerstörten Familien kann sich der tief in die Vorbereitungen der Loveparade verstrickte Skandal-OB Sauerland nicht einfach seiner politischen Verantwortung entziehen! Das werden wir ihm und seinen Helfershelfern in der Duisburger Kommunalpolitik, die ihn immer noch decken wollen, am 28. August auf der Straße verdeutlichen.“