Regional / Donnerstag, 15.Juli.2010

Duisburg: Neuer Pro-NRW-Kreisvorstand gewählt

In einer repräsentativen Gaststätte im Herzen von Duisburg fand gestern die Jahreshauptversammlung der nonkonformen Bürgerbewegung in Duisburg statt.

Auf der Tagesordnung stand die Wahl eines komplett neuen Kreisvorstandes. Unter der Versammlungsleitung der Pro-NRW-Schatzmeisterin Judith Wolter wurde sodann nahezu einmütig der Studiendirektor a. D. Erich Christ zum Kreisvorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter wurde der Hütteningenieur Klaus Gehnen. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt der Chemotechniker Wolfgang Bißling und zum Schriftführer wurde einmütig der 26-jährige Gerüstbauer Thorsten Contini gewählt. 

Der pro-NRW-Kreisverband Duisburg wird noch in den Schulferien mit größeren Verteilungsaktionen eine öffentlichkeitswirksame Sommeroffensive in Duisburg starten. Innerhalb weniger Wochen konnte die Zahl der Mitglieder in Duisburg verdreifacht werden.

Der neue Kreisvorsitzende Erich Christ erklärte auf der gestrigen Versammlung: „Das außerordentlich gute Landtagswahlergebnis von pro NRW in Duisburg ist Ansporn genug für die neue pro-NRW-Mannschaft Voraussetzungen zu schaffen, flächendeckend zur nächsten Kommunalwahl in Duisburg anzutreten – selbstverständlich mit dem Ziel eines Ratseinzuges in Fraktionsstärke. Den verbrauchten Duisburger Rathausparteien steht jetzt eine seriöse Alternative gegenüber.

Doch wie der Volksmund schon sagt: Schimpfen alleine genügt nicht! Um in der Politik etwas zu verändern, muss man sich organisieren und bei Wahlen erfolgreich antreten. Genau das hat sich die Bürgerbewegung pro NRW in Duisburg zum Ziel gesetzt.“