Duisburg-Meiderich soll mit neuer Moschee beglückt werden
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Donnerstag, 10.August.2017

Duisburg-Meiderich soll mit neuer Moschee beglückt werden

An der Winterstrasse in Duisburg-Meiderich entsteht ganz konspirativ eine neue
orientalische Prunkmoschee mit Kulturzentrum. Das Gebäude soll sowohl als
Gebetsraum als auch als islamisches Kulturzentrum genutzt werden. In den
Gebäuden sollen bis zu 200 Muslime Platz finden. Das gesamte Areal ist 6.800
Quadratmeter groß.
Die Anwohner erfuhren aus der Lokalpresse, dass in ihrer unmittelbaren
Nachbarschaft eine Moschee gebaut wird. Transparenz scheint für die Bauherren ein
Fremdwort zu sein.
Zwischenzeitlich ist die Baugrube bereits ausgehoben, entlang
der Grundstücksgrenze zum benachbarten Wohnkomplex sind Spundwände gesetzt,
um die dortigen Parkplätze zu erhalten. Zur Moschee gehören nach einem Hinweis
auf dem Bauschild auch 46 Stellplätze. Bei dem Bauherrn soll es sich um radikale
Islamisten mit Verbindung zur Muslimbrüderschaft handeln.
Im Herzen von Meiderich entsteht demzufolge eine orientalische Prunkmoschee von
einem Bauherrn der offensichtlich Verbindungen zu radikalen Islamisten hat. Es ist
daher davon auszugehen, dass zukünftig auch Salafisten und andere radikale
Muslime dort ein und ausgehen.
PRO NRW wird in den nächsten Wochen die Anwohner über ihre neuen Nachbarn
umfassend aufklären. Schon jetzt haben sich einige Anwohner bei uns gemeldet, um
gemeinsam Protestkundgebungen gegen die neue Moschee zu planen. Die
Islamisierung von Meiderich schreitet offensichtlich unaufhaltsam voran. Es ist daher
höchste Zeit auch in Meiderich Widerstand gegen das neue Moscheeprojekt auf die
Straße zu tragen.

Tags: , , , , , , , ,