Düsseldorf: Ägypter tötet 7-jähriges Kind, um Mutter zu bestrafen!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Dienstag, 24.Juli.2018

Düsseldorf: Ägypter tötet 7-jähriges Kind, um Mutter zu bestrafen!

Eine furchtbare Tragödie beschäftigt derzeit die Landeshauptstadt Düsseldorf. Ein
Merkel-Gast aus Ägypten tötet aus niedrigen Beweggründen seine eigene Tochter.
An Grausamkeit ist die Tat kaum zu überbieten.
Nach der Ermordung eines 7-jährigen Kindes in Rath ist nun offenbar die Motivation
des ägyptischen Täters bekannt geworden. Aus Eifersucht und Rache tötete der
Vater das Mädchen, um die Mutter zu bestrafen. Der Ägypter lebte erst einige Jahre
in Deutschland und hatte sich mit seiner Frau zerstritten. Die Tötung des Kindes sah
er offenbar als legitimes Mittel an, um sich an seiner Frau zu rächen.

Man muss sich ernsthaft die Frage stellen, wer solche Menschen in unser Land
gelassen hat. Der Ägypter war laut Ermittlungen offenbar rasend eifersüchtig und
unterstellte seiner Frau Untreue. Der Ägypter kam erst 2010 nach Deutschland und
heiratete dann die Deutsche Katharina F.
Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Ägypter das Mädchen als
Druckmittel gegen seine Frau einsetzte und Sara tötete, um seine Frau zu bestrafen.

PRO NRW fordert eine rückhaltlose Aufklärung des furchtbaren Verbrechens und die
härteste nur denkbare Strafe für diesen Mord aus eindeutig niedrigen Beweggründen.
Wieder einmal zeigt sich, wie unser Gastrecht missbraucht wird!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,