Aktuelles / Mittwoch, 21.September.2011

Dormagen: Wohltätiger PRO-NRW-Kreistagsabgeordneter durchbricht mediale Schweigespirale

Daran hatte PRO-NRW-Kreistagsabgeordneter Daniel Schöppe wohl nicht gedacht, als er sich bei dem achten „WFG-Business-Cup“ am vergangenen Freitag von seiner wohltätigen Seite zeigte und eine Kreuzfahrt zugunsten Not leidender Kinder ersteigerte: Die Presse griff dies gerne auf und bescheinigte Schöppe sogar, mit seinem wohltätigen Akt wesentlich zu dem finanziellen Erfolg des „WFG-Business-Cup“ beigetragen zu haben. Bereits im vergangenen Jahr war Schöppe in seiner Eigenschaft als PRO-NRW-Kreistagsabgeordneter gern gesehener Gast der zugunsten der Katharina-Witt-Stiftung durchgeführten Benefiz-Veranstaltung und konnte dort gute Kontakte unter anderem auch zur ehemaligen Eiskunstläuferin Katharina Witt knüpfen.

Dass Schöppe nun in diesem Jahr mit seiner für die Hermann-van-Veen Stiftung sehr erfolgreichen Teilnahme an der Benefiz-Veranstaltung die mediale Schweigespirale der sonst in Bezug auf PRO NRW eher wortkargen Presse im Rhein-Kreis Neuss durchbrechen konnte, ist ein schöner Erfolg und zeigt, dass die Medien immer schlechter an PRO NRW vorbeikommen.

Daniel Schöppe nebst Gattin auf der Benefizveranstaltung

„Natürlich ist es sehr erfreulich, dass PRO NRW wieder einmal die Schweigespirale durchbrechen konnte, aber es würde mich umso mehr freuen, würde die Presse öfters über unsere bürgernahe und erfolgreiche kommunalpolitische Arbeit berichten.“, äußert dazu Daniel Schöppe, der auch Vorsitzender der PRO-NRW-Fraktion im Dormagener Stadtrat ist. Weiter sagt Schöppe: „Stattdessen nur über die Dinge zu berichten, die einfach nicht zu verschweigen sind, entspricht eher nicht dem Bild, das die Presse in einem demokratischen Land abgeben sollte. Schließlich hat der Bürger ein Recht darauf zu erfahren, wer sich wie für seine Belange einsetzt. Das ist sicherlich genauso wichtig wie der Erfolg einer Wohltätigkeitsveranstaltung und mindestens zweimal pro Woche ein Thema für Dormagen und den Rhein-Kreis Neuss.“