Die Zahl der Hartz-4 Empfänger aus Asylländern steigt dramatisch!
Aktuelles, Landesweit, Top-Themen / Donnerstag, 27.April.2017

Die Zahl der Hartz-4 Empfänger aus Asylländern steigt dramatisch!

Hunderttausende sogenannte Flüchtlinge sind in das deutsche Sozialhilfesystem eingewandert. Die meisten von ihnen erhalten mittlerweile Hartz-4. 2016 waren es 400.000 mehr Hartz-4 Empfänger unter den Zuwanderern als Ende 2015. Die politische Klasse im Lande zeigt sich von den wenig erfreulichen Zahlen überrascht. Es wird teilweise immer noch geleugnet, dass ein  Großteil der Migranten bei Hartz-4 landet.

Hierzu erklärt der PRO NRW Generalsekretär David Biell:

Wenn man  hunderttausende „hochqualifizierte Spezialisten aus den weltweit fortschrittlichsten Regionen“ nach Deutschland lockt, denen man anschließend keinen Job anbieten kann, so dürfte das eben einige Probleme nach sich ziehen. Aber was sind schon 10 – 12 Milliarden Euro, die wir den Neuankömmlingen pro Jahr an Hartz-4 überweisen, wenn Merkel & Co. sich dafür im Gegenzug als „Rettungsweltmeister“ fühlen dürfen! Jeder von uns schon länger hier lebende überlässt schließlich jeden Monat fast 50% seines Einkommens dem Finanzamt mit der Gewissheit, dass das Geld für die Neuankömmlinge gut angelegt ist. PRO NRW meint, dass wir diese unerträglichen Zustände so schnell wie irgend möglich beenden müssen.“

 

Tags: , , , , , , , , , , , ,