Aktuelles / Montag, 4.April.2011

Deutsch-israelische Gespräche zur Islamisierungsproblematik – ergänzt

Seit heute Morgen laufen in Gelsenkirchen die Gespräche zwischen islamkritischen Politikern aus Israel und der Pro-Bewegung. Anlässlich eines Empfanges der Gelsenkirchener Stadtratsfraktion pro NRW begrüßten die beiden stellvertretenden Pro-NRW-Vorsitzenden Kevin Hauer und Jörg Uckermann die weit gereisten Gäste, unter ihnen auch der Außenbeauftragte der Provinz Samarien, David Ha’ivri, sowie der bekannte israelische Professor Hillel Weiss und ein Mitglied der deutsch-israelischen Gesellschaft.

V.l: israelische Dolmetscherin, David Ha’ivri, Gereon Breuer, Jörg Uckermann, Patrik Brinkmann und Kevin Hauer.

Anschließend tauschten sich beide Delegationen über die islamistische Herausforderung in ihren Heimatländern aus. Die von Patrik Brinkmann moderierten Gespräche laufen noch bis zum Nachmittag weiter und werden auch eine politische Stadtführung beinhalten. Am frühen Abend findet die Konferenz mit Presseterminen und einer geschlossenen Veranstaltung mit geladenen Gästen aus ganz Deutschland ihre Fortsetzung in Schloss Horst. Am Dienstag geht es dann noch zu einem politisch-touristischen Programmpunkt in die traditionsreiche Domstadt Köln.

Weitere Infos und Bilder folgen auf dieser Internetseite.