Aktuelles / Mittwoch, 21.September.2011

Bottrop: PRO-NRW-Kampagne gegen geplante Großmoschee läuft auf Hochtouren

Seit einigen Wochen führt die Bürgerbewegung PRO NRW nach bewährtem Vorbild eine intensive Kampagne gegen die geplante Großmoschee in Bottrop durch und im Rahmen dieser Kampagne wurde auch eine eigene Petition in einer Auflage von mehren zehntausend Stück gedruckt. Die Verteilung dieser Petition verläuft außerordentlich gut, sodass bereits eine Neuauflage in Planung ist.

Kevin Hauer

„Ich freue mich, dass wir jetzt schon mehrere tausend Haushalte mit unserer Petition gegen den Bau der Großmoschee erreicht haben und vor allem das erste Ergebnis ist großartig: Wir erhalten täglich dutzende unterschriebene Petitionen von Bürgern aus Bottrop zurück, die sich klar gegen den Bau der Großmoschee in Bottrop aussprechen. Die Bottroper wollen keine weitere Großmoschee in ihrer Stadt“, erklärt dazu der Bezirksvorsitzende von PRO NRW, Kevin Hauer.

Aufgrund der guten Resonanz der Bürger plane der Bezirksverband einen Bürgerabend, um die Bürger vor Ort zu informieren. PRO NRW unterstütze den Willen der Bürger, den Moscheebau zu verhindern, so Hauer weiter.
„Die Demonstration gegen den Bau der Großmoschee in Herten hat gezeigt, dass PRO NRW mit dem freiheitlichen Ansatz gegen die Islamisierung auf dem richtigen Weg ist. Die verbrauchten Altparteien setzen den Bürgern immer mehr orientalische Prunkbauten auf ungefragt vor die Nase. Hier zeigt sich, wie wichtig PRO NRW als politische Alternative zu den verbrauchten Altparteien ist.“, äußert Hauer abschließend.