Berliner Mauer war Symbol für Unrecht und Teilung
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Dienstag, 8.August.2017

Berliner Mauer war Symbol für Unrecht und Teilung

PRO NRW wird in der nächsten Woche an den 56. Jahrestag des Baus der Berliner
Mauer am 13. August 1961 erinnern. Insbesondere mahnt PRO NRW, die unzähligen
Opfer nicht zu vergessen, die ihr Leben an der innerdeutschen Grenze verloren
haben.
Leider scheinen 56 Jahre nach dem Mauerbau die Geschehnisse um die deutsche
Teilung immer mehr in Vergessenheit geraten zu sein. Aktuelle Befragungen
ergaben, dass in NRW Schüler heute wenig oder gar nichts mit dem Datum 13.
August 1961 oder den Begriff „Berliner Mauer“ anfangen können. Es herrscht eine
historische Ahnungslosigkeit. Viele Schüler wissen nicht, dass das SED-Regime
einen mörderischen Schießbefehl erlassen hatte, durch den allein an der Berliner
Mauer weit über 100 zumeist junge Menschen getötet wurden.
PRO NRW meint daher, dass es vor allem Aufgabe der Schulen ist, dieses Thema
endlich angemessen im Unterricht zu behandeln. Wir regen unter anderem
Klassenfahrten zu Gedenkstätten, die an die Verbrechen des DDR-Regimes erinnern
an, ebenso könnten Zeitzeugen im Unterricht gehört werden und dazu beitragen,
dass die Erinnerung an den 13. August 1961 im Gedächtnis verbleibt.

Tags: , , , , ,