Aktuelles / Dienstag, 24.Juni.2014

Auch in Bochum demonstrieren Linksextremisten gegen das Kommunalwahlergebnis

Das extremistische „Bochumer Bündnis gegen Rechts“ macht im Vorfeld der konstituierenden Bochumer Ratssitzung am Donnerstag gegen Andersdenkende mobil:

Die Extremisten fordern alle Bochumer auf, ab 13:00 Uhr an einer Kundgebung auf dem Vorplatz des Rathauses teilzunehmen, um gegen das Wahlergebnis zu demonstrieren. Ihnen missfällt der Einzug von PRO NRW und AfD in den Bochumer Stadtrat.

Es ist schon ein wenig bizarr, dass Extremisten nach einer demokratischen Wahl gegen das Wahlergebnis demonstrieren. Auch in Bochum wurde PRO NRW in den Stadtrat und in Bezirksvertretungen völlig demokratisch gewählt. Offenbar können die linksextremen Demonstranten primitivste demokratische Grundregeln nicht akzeptieren. PRO NRW wird sich auch in Bochum von Extremisten nicht einschüchtern lassen und im Stadtrat eine konsequente freiheitliche Oppositionspolitik betreiben. Auch lässt sich PRO NRW von Linksextremisten nicht in einen extremistischen Schmollwinkel hineindirigieren. Wir bleiben selbstverständlich die nordrhein-westfälische Grundgesetzpartei und sind nur in einem Punkt radikal: in der Abwehr des Extremismus von rechts und links. Wir freuen uns auf kontroverse Rats- und Bezirksvertretungssitzungen auch in Bochum.

Tags: , , , , , ,