Aktuelles / Dienstag, 18.Juni.2013

Asylbewerberzahlen auch im Mai wieder um 120 % gestiegen!

Die Asylbewerberzahlen sind auch im Mai wieder deutlich gestiegen. Die Zahl der Erstanträge nahm im Vergleich zum Vorjahr um 4.052 Personen auf 7.447 zu. Dies entspricht einem Anstieg von etwa 120 Prozent. PRO NRW spricht sich daher seit Monaten für eine strikte Begrenzung der Zuwanderung und Asylpraxis aus, während die Altparteien trotz der neuen Asylwelle so weiter machen wollen, wie bisher!

Die meisten Asylbewerber kamen diesmal aus Rußland (2.502), Syrien (728), Afghanistan (500), Serbien (400), dem Iran (352) und Pakistan (317). Der starke Anstieg aus Rußland ist dabei besonders auf Personen aus Tschetschenien zurückzuführen. Nach Angaben der Welt befürchten die deutschen Sicherheitsbehörden, daß sich darunter auch gefährliche Islamisten befinden könnten.