Aktuelles / Dienstag, 14.August.2012

Abzocke bei den Energiepreisen muss gestoppt werden!

Diese Woche veröffentlicht der Energieriese Eon die Zahlen des ersten Halbjahres 2012. Der Gewinn beträgt etwa 3,1 Mrd. Euro. Zeitgleich wurde aber angekündigt, das Unternehmen straffer zu gestalten und mehrere Tausend Angestellte zu entlassen. Zudem sind die Preise an den Strombörse auf dem niedrigsten Stand seit zwei Jahren. Aber was steht den Bürger wieder einmal bevor? Eine Erhöhung der Strompreise!

Mehrere Energieversorger haben für den Herbst erneute Preiserhöhungen angekündigt. Und begründet wurde dies mit dem Atomausstieg, hohen Beschaffungspreisen sowie der Energiewende. Die Zahlen von Eon zeigen aber, dass dies nichts als dreiste Lügen gegenüber den Verbrauchern sind. Die Unternehmen fahren wieder hohe Gewinne ein, schröpfen aber weiterhin die Bürger ab.

Deutschland hat europaweit die zweithöchsten Energiepreise. Die Bundesregierung kümmert sich allerdings nicht um dieses skandalöse Verhalten der vier Monopolisten. Ähnlich wie bei der Abzocke an den Tankstellen, bei dem der Staat übrigens kräftig mitverdient! Geht diese Entwicklung weiter so, dann wird der Wirtschaftsstandort Deutschland in Gefahr gebracht. Mit einer Abgabenquote von über 50% steht Deutschland ohnehin schon an der Spitze in Europa.

Eine Änderung ist nur mit einem politischen Wechsel hin zu einer verbraucherorientierten und -freundlichen Politik möglich. Das Monopol auf dem Energiemarkt kann durchbrochen werden, allerdings nicht mit den aktuellen politischen Akteuren!