112 aktionsfähige islamistische Gefährder in NRW!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Dienstag, 4.September.2018

112 aktionsfähige islamistische Gefährder in NRW!

Im Juli waren in Nordrhein-Westfalen 272 islamistische Gefährder von den Behörden registriert. 112 davon gelten als „aktionsfähig“. Damit ist gemeint, dass sie sich nicht
in Haft oder im Ausland befinden und auch nicht mutmaßlich in Kriegsgebieten getötet wurden.
44 der 112 aktionsfähigen Gefährder haben nicht die deutsche Staatsangehörigkeit.
Trotzdem wurden in diesem Jahr nur 5 ausländische Gefährder in ihre Herkunftsländer abgeschoben. Von den 112 aktionsfähigen Gefährdern haben 68 die
deutsche Staatsangehörigkeit. Unter den 44 ausländischen Gefährdern sind auch 13 Syrer, 6 Türken und 5 Serben.

Die nunmehr von der NRW-Landesregierung vorgelegten Zahlen belegen die völlige
Handlungsunfähigkeit der Laschet-Regierung gegenüber dem radikalen Islam.

Es ist für PRO NRW schlicht ein Unding, dass nicht alle 44 ausländischen
islamistischen Gefährder in ihre Heimatländer zurückgeführt worden sind. Jeder Tag
an dem eine ausländische islamistische tickende Zeitbombe legal in NRW weiter ihr
Unwesen treiben darf, gefährdet unser aller Sicherheit. Bei islamistischen
Gefährdern handelt es sich allesamt um gemeingefährliche terrorverdächtigte
Personen, die allesamt eine Gefahr für unsere Sicherheit darstellen.

PRO NRWfordert nochmals eine Null-Toleranz-Politik gegenüber allen islamistischen
Gefährdern.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,