Regional / Mittwoch, 30.September.2015

Schwelm: Demo-Ankündigung schlägt hohe Wellen

Die von der Bürgerbewegung PRO NRW angemeldete Demonstration gegen den Plan der DITIB, eine Großmoschee in Schwelm zu errichten, schlägt medial hohe Wellen. Die versammelte Gutmenschen-Riege ist in heller Aufruhr.

Für den 11. Oktober hat PRO NRW zu einer großen Demonstration angemeldet und möchte gegen das Vorhaben der DITIB, eine Großmoschee zu errichten, demonstrieren. Besonders kritisch ist dabei die Rolle der Organisation DITIB zu bewerten.

Diese ist der türkischen Relgionsbehörde Diyanet und damit direkt dem türksichen Staat und dessen Regierung unterstellt und laut Satzung weisungsgebunden. Damit wird die Islamisierung und Orientalisierung weiter vorangetrieben. Schon in mehreren anderen Städten in Nordrhein-Westfalen haben vergleichbare Vorhaben Proteste aus der Bürgerschaft hervorgerufen.

Selbstverständlich bejaht PRO NRW die Religionsfreiheit in Deutschland. Jedoch lehnen wir eine sichtbare Orientalisierung – letztendlich handelt es sich um nichts anderes – unserer Heimat strikt ab.

In der direkten Schwelmer Nachbarstadt Ennepetal gab es erst Anfang des Jahres einen jungen Türken, der zum Islamischen Staat nach Syrien übergelaufen ist.
Auch dürfen wir die Umtriebe der Salafisten in der Umgebung zu Schwelm, insbesondere Hagen und Wuppertal, nicht weiter ausblenden. Erst kürzlich machte eine sogenannte Scharia-Polizei bundesweite Schlagzeilen, weil sie islamisches Recht auf deutschen Straßen durchsetzen wollte.

In Anbetracht dieser Ereignisse müssen wir den Moscheebau generell kritisch sehen, da sich DITIB niemals medienwirksam von ihrem vermutlichen Vereinsmitglied distanziert hat.

Die Forderungen der Bürgerbewegung PRO NRW:

  • Für einen Bürgerentscheid über den Moscheebau
  • Für direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung auf allen Ebenen
  • Für Sicherheit in unseren Städten
  • Für die Ausweisung aller islamistischer Hassprediger
  • Für unsere deutsche und abendländische Leitkultur
  • Für Abschiebungen statt Parallelgesellschaften
  • Für die konsequente Förderung unserer Familien und Kinder
  • Für Gleichberechtigung der Frauen, auch in islamischen Kulturkreisen

[su_box title=“Demo-Flugblatt“][su_document url=“http://pro-nrw.net/pro/wp-content/uploads/2015/09/Flugblatt_Schwelm_final.pdf“][/su_box]

Für die Demonstration am 11. Oktober werden spezielle Mobilisierungsflugblätter mit einem Demoaufruf sowie Informationen zum Bauvorhaben der DITIB verteilt. Weitere Informationen zum genauen Veranstaltungsablauf können Sie hier erhalten.

Tags: , , , , , , ,