PRO NRW trennt sich von Dominik Roeseler
Aktuelles, Landesweit, Top-Themen / Montag, 23.Mai.2016

PRO NRW trennt sich von Dominik Roeseler

npspicturenps39344190Am Samstag, den 21. Mai 2016, sollte das Schiedsgericht von PRO NRW unter Leitung des Schiedsgerichtsvorsitzenden Rechtsanwalt André Picker über einen von PRO NRW-Generalsekretär Christopher von Mengersen eingebrachten Ausschlussantrag gegen den umstrittenen Funktionär Horst Roeseler entscheiden. Roeseler wurde parteischädigendes Verhalten vorgeworfen.

Für PRO NRW gewann Roeseler 2014 in Mönchengladbach lediglich ein Ratsmandat. In den Stadtratsitzungen tauchte er in der Folgezeit insgesamt nur zweimal auf. Darüber hinaus hielt Roeseler von einem seriösen und insbesondere nachhaltigen lokalen parteipolitischen Engagement nicht allzu viel und suchte stattdessen stets, bei überregionalen Kundgebungen und Demonstrationen für sich mediale Aufmerksamkeit zu erhaschen. Diesen Weg kann er nun parteiungebunden fortsetzen, da er sich dem Schiedsgerichtsverfahren nicht stellen wollte und stattdessen am Freitag seinen Austritt aus der Partei verkündete. PRO NRW verzichtet bewußt auf jedes Nachtreten und wünscht dem ehemaligen Funktionär für seinen weiteren Lebensweg alles Gute.

Tags: , , , , , , , , , , , ,