Aktuelles, Landesweit / Freitag, 23.Mai.2014

Europawahl: FPÖ wünscht sich PRO-NRW-Abgeordneten für künftige gemeinsame EU-Fraktion!

Der FPÖ-Generalsekretär und Spitzenkandidat zur Europawahl, Harald Vilimsky, hat sich am Mittwoch in Wien dafür ausgesprochen, dass ein künftiger PRO-NRW-Europaabgeordneter Markus Beisicht an der gemeinsamen EU-Fraktion mit der österreichischen FPÖ, der Freiheitspartei von Geert Wilders, Front National, Vlaams Belang und anderen als „deutscher Partner“ teilnehmen solle.

Hier die ganze Verlautbarung des Spitzenkandidaten der laut aktuellen Umfragen stärksten Partei Österreichs:

Harald Vilimsky auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit PRO NRW.

Harald Vilimsky auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit PRO NRW.

Liebe Freunde aus Köln!

 Toi, toi, toi für die bevorstehende Wahl. Es wäre mir eine Freude, wenn Ihr mit einem Mandat Teil einer europäischen Fraktion der Freiheitsparteien in Europa werdet. Euer Kampf für die kulturelle Identität Kölns ist ein bewundernswerter und es war mir stets eine Ehre, gemeinsam mit Euch auch in Köln dafür einzutreten.

Viele patriotische Parteien in ganz Europa werden sich nach der Wahl am kommenden Sonntag unter dem Dach einer europäischen Fraktion der Freiheitsparteien im neuen Europaparlament sammeln. Der Kampf gegen Zentralismus und Überwachungswahn sowie gegen Regulierungsexzesse und Identitätsraub wird dabei an vorderster Stelle stehen. Deutschland braucht eine starke Stimme. Mit Markus Beisicht und der Pro-Bewegung wäre dies der Fall.

Alles Gute und viel Glück für den bevorstehenden Urnengang!

Wien, 21. Mai 2014

Harald Vilimsky

FPÖ-Generalsekretär

Tags: , , ,