Ester Seitz und PRO NRW veranstalten erneut eine überparteiliche Großdemonstration in Köln
Aktuelles, Landesweit, Top-Themen / Donnerstag, 4.August.2016

Ester Seitz und PRO NRW veranstalten erneut eine überparteiliche Großdemonstration in Köln

Gemeinsam mit befreundeten Initiativen und Gruppen sowie weiteren patriotischen Plattformen unterstützt PRO NRW am Sonntag, dem 04. September 2016, die von der freiheitlichen Aktivistin Ester Seitz unter dem Motto „Artikel 8 Grundgesetz schützen – staatlich verordnete Polizeiwillkür stoppen! Kein Fußbreit der opportunistischen Pro-Erdogan-Politik in NRW“ angemeldete Großdemonstration.

Die Veranstaltung versteht sich ausdrücklich als Reaktion auf den offenkundigen Polizeiskandal vom 31.07.2016. Am letzten Sonntag hat bekanntlich die Kölner Polizei in einer mehr als rechtlich fragwürdigen Art und Weise einen gerichtlich bestätigten und ordnungsgemäß angemeldeten Demo-Zug gegen den Aufmarsch von 40.000 Anhängern des umstrittenen türkischen Staatspräsidenten Erdogan dreist aufgelöst. Die neue Kundgebung mit dem anschließenden Umzug durch die Kölner Innenstadt beginnt am 04. September 2016 um 14:00 Uhr. Treffpunkt ist der Bahnhofsvorplatz Köln (Treffpunkt vor der Domtreppe).

Es ist im Übrigen die gleiche Demo-Route angemeldet worden wie am 31. Juli. PRO NRW ist nicht bereit, tatenlos zuzusehen, wie elementare Grundrechte für Kritiker der Politik des türkischen Staatspräsidenten auch in Deutschland außer Kraft gesetzt werden. Insbesondere soll dem Kölner Polizeipräsidenten Nachhilfeunterricht in Sachen Versammlungs- und Meinungsfreiheit erteilt werden. Die Veranstalter können nicht akzeptieren, dass Grundrechte für Patrioten in Köln außer Kraft gesetzt und Gerichtsurteile ignoriert werden.

Zur geplanten Großkundgebung am 4. September 2016 in Köln erklärt die Demo-Anmelderin Ester Seitz:

Ester Seitz 20160728_153509„Wenn eine Polizeibehörde aus Angst vor den Anhängern Erdogans nicht einmal mehr rechtskräftige Gerichtsurteile akzeptiert, dann ist etwas faul im Land. Mit unserem neuen Demo-Zug mitten durch die Kölner Innenstadt zeigen wir als freiheitliche Patrioten Zivilcourage und werden öffentlichkeitswirksam unsere legitimen Grundrechte verteidigen. Zugleich setzen wir ein öffentlichkeitswirksames Zeichen gegen Islamisierung, Türkisierung und die aggressive Vertretung fremder Interessen auf deutschem Boden!

Kommt am Sonntag, dem 4. September 2016 bitte zahlreich nach Köln! Die Kundgebung wird auf jeden Fall stattfinden. Lasst Euch auch nicht vonverwirrenden Medienberichten irritieren. Es wird unsere zentrale Aufgabe sein, am 4. September 2016 Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit gegenüber der politischen Klasse und ihrer Helfershelfer in Köln zu verteidigen.“

Tags: , , , , , ,