Ester Seitz und PRO NRW setzten erfolgreich Demonstrationszug in Köln durch
Aktuelles, Landesweit, Top-Themen / Montag, 9.Januar.2017

Ester Seitz und PRO NRW setzten erfolgreich Demonstrationszug in Köln durch

Selbst klirrende Kälte, Eisregen und einige hundert versprengte Linksextremisten konnten nicht verhindern, daß am Samstag friedlich im Herzen von Köln gegen die ausufernde Migrantengewalt demonstriert wurde. Über 1.000 Einsatzkräfte der Polizei sicherten den Demonstrationszug erfolgreich ab.

200 militante Linksextremisten, die den friedlichen Demo-Zug mit Nötigungsmitteln blockieren wollten, wurden von der Kölner Polizei festgesetzt. Die Personalien der Blockierer wurden aufgenommen. Auf die Linksextremisten kommt nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz zu. Darüber hinaus wurde ein Linksextremist festgenommen. Mehrere Stunden zog die freiheitliche Demonstration, unterbrochen von mehreren Zwischenkundgebungen, erfolgreich durch die Kölner Innenstadt.

Es ist uns gelungen, öffentlichkeitswirksam an die Ereignisse der Silvesternacht 2015 zu erinnern, insbesondere an die damals stattgefundenen sexuellen Übergriffe, die sich nie mehr so wiederholen dürfen. Erfreulich war auch, daß einige AfD-Funktionäre an der Veranstaltung teilgenommen haben. Es ist daher gelungen, ein breites Meinungsspektrum abzudecken. PRO NRW hat einmal mehr bewiesen, daß es auch in Nordrhein-Westfalen möglich ist, unter widrigsten Bedingungen gegen heftigsten politischen Widerstand öffentliche Demonstrationen durchzuführen. Gemeinsam mit Ester Seitz werden auch in Zukunft weitere Demo-Züge und Kundgebungen in NRW durchgeführt werden.

Tags: , , , , ,