• Freitag, 22.Mai.2015 / Landesweit

    Pfingstgrüße des Parteivorsitzenden

    Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer von PRO NRW,
    eigentlich wollte ich Ihnen nach den letzten zwei nicht ganz einfachen Wochen nur ein frohes Pfingstfest wünschen und Sie noch einmal zu unserer morgigen Bürger-Demo gegen den Asylmissbrauch in Mönchengladbach einladen. Der traurigen Umstände halber sehe ich mich doch noch einmal veranlasst, … weiterlesen

  • Freitag, 22.Mai.2015 / Regional

    Köln: Rot-Grün verliert Ratsmehrheit – Kommt Rot-Rot-Grün?

    Am Dienstag ist ein Briefwahlbezirk in Köln-Rodenkirchen neu ausgezählt worden. Dabei wurde offensichtlich, was schon im Vorfeld vermutet worden ist: die Stimmen von CDU und SPD sind vertauscht worden. Dadurch hat die SPD ein Mandat verloren und damit ist nun auch die rot-grüne Mehrheit im Stadtrat nicht mehr gegeben.
    Bei der … weiterlesen

  • Freitag, 22.Mai.2015 / Regional

    Bonn: Märchenstunde im Generalanzeiger

    Der Bonner Generalanzeiger nimmt die zersetzenden Aktivitäten eines seiner Ämter enthobenen ehemaligen PRO NRW-Mitgliedes zum Anlass, über den von der Zeitung offensichtlich gewünschten Zerfall von PRO NRW zu fabulieren. Die Wirklichkeit sieht natürlich ganz anders aus. Weder in Bonn noch in anderen Städten wird der Abgang einiger weniger Funktionäre zu … weiterlesen

  • Freitag, 22.Mai.2015 / Regional

    Leverkusen: Rheindorf droht Asylantenflut

    Wenige Monate vor der OB-Wahl möchte der amtierende, stets politisch korrekte Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn (CDU) ausgerechnet den schon mehr als belasteten Stadtteil Rheindorf-Nord mit einer Erstaufnahmeeinrichtung für 700 Asylbewerber beglücken. Bei dieser Erstaufnahmeeinrichtung handelt es sich um eine vom Land betriebene Aufnahmeeinrichtung. Hier werden alle Asylantragsteller erfasst, medizinisch untersucht und … weiterlesen

  • Freitag, 22.Mai.2015 / Regional

    Bonn: Erstaunliche Erkenntnisse bei Asyl-Diskussion

    Am Abend des 21. Mai fand im Gemeindesaal der Erlöserkirche im Godesberger Villenviertel eine Diskussionsveranstaltung unter dem Motto “Refugees Welcome?” statt. Ausrichter war der FDP-Europaparlamentarier Alexander Graf Lambsdorff.
    Neben Lambsdorff waren auf dem Podium mehrere regional und bundesweit bekannte Politiker vertreten. Simone Stein-Lücke (CDU) repräsentierte als Bezirksbürgermeisterin den Stadtbezirk Bad Godesberg, … weiterlesen

  • Donnerstag, 21.Mai.2015 / Regional

    Dusiburg: Weitere Asylunterkunft für Neumühl

    Der beschauliche Stadtteil Neumühl im Osten von Duisburg kommt nicht zur Ruhe. Seit schon rund zwei Jahren gibt es eine heftige Asyldebatte. Auslöser war die Umwandlung des St. Barabra-Hospitals in eine Asylunterkunft. Nun erhält Neumühl eine weitere!
    In der Turnhalle der ehemaligen Gemeinschaftsgrundschule Usedomstraße sollen nach dem Willen der Stadtverwaltung um … weiterlesen

  • Donnerstag, 21.Mai.2015 / Regional

    Gelsenkirchen: Jugendamtsskandal aufklären!

    PRO NRW wird geheime Abstimmung zur Dringlichkeitsentscheidung beantragen! Die Sondersitzung zum Jugendamtsskandal endete vergangenen Dienstag erst um 00:30 Uhr. Aufgrund der langen Sitzungen, zuvor tagte noch der Jugendhilfeausschuss, war es nicht immer leicht, klare Gedanken zu fassen. Auch so bei dem plötzlich aufgetauchten Aufhebungsvertrag für den ehemaligen Jugendamtsleiters Alfons Wissmann.
    „Mit … weiterlesen

  • Donnerstag, 21.Mai.2015 / Regional

    Essen: Alkoholverbot für Teile der Innenstadt begrüßenswert

    Endlich wird nach massiven Beschwerden von Ladenbesitzern und Passanten gegen die ausufernde Trinkerszene in der Essener Innenstadt vorgegangen. Nun will die Essener Stadtverwaltung einen alten PRO-NRW-Vorschlag umsetzen und ein generelles Alkoholverbot für Teile der Essener City durchsetzen.
    Schon vor zwei Jahren hatte PRO NRW eine ähnliche Forderung aufgestellt und wurde damals … weiterlesen

  • Mittwoch, 20.Mai.2015 / Landesweit

    Liebe Parteifreunde!

    Unsere Partei erlebte in den letzten zwei Wochen eine schwierige Phase. Einige wenige Funktionäre, zumeist aus Köln, versuchten die Partei von innen regelrecht zu zersetzen bzw. handlungsunfähig zu machen. Nachdem dieser Versuch keine Mehrheit im Parteivorstand fand, verließen diese Funktionäre die Partei unter sehr unschönen Begleitumständen. Auch wenn die ehemaligen … weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung PRO NRW interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha