• Montag, 20.Oktober.2014 / Aktuelles

    Gelsenkirchener Appell nur heiße Luft- Arbeiten in der Kita oder im Pflegeheim muss man wollen!

    Die wieder aufgewärmten Ideen, Langzeitarbeitslose in Kitas oder Pflegeheimen zu beschäftigen, ruft erneut Kopfschütteln bei PRO NRW hervor.
    „Man kann doch niemanden zwingen in Kindergärten oder Pflegeheimen zu arbeiten. Für diese Tätigkeiten braucht man die Nerven, den Willen und vor allem die Fachkompetenz. Sicherlich wird es Langzeitarbeitslose geben, die für die … weiterlesen

  • Montag, 20.Oktober.2014 / Aktuelles

    Asylbewerber in Essen auf Diebestour

    Am 17. Oktober hat die Polizei in Essen fünf mutmaßliche Diebe im Asylbewerberheim im Opti-Park an der Altendorfer Straße im Westviertel festgenommen.
    Die vermeintlich politisch Verfolgten hatten eine Feier für geladene Gäste im Universitätsgebäude zu Diebeszügen genutzt. Im Universitätsgebäude fielen die teilweise Flaschen sammelnden Asylbewerber auf. Daraufhin hätten einige der … weiterlesen

  • Sonntag, 19.Oktober.2014 / Aktuelles, Landesweit

    PRO-NRW-Präsidium: keine Zusammenarbeit mit Hooligans!

    Das Präsidium der islamkritischen Bürgerbewegung PRO NRW hat sich in seiner Sitzung am Sonntag geschlossen hinter den PRO-NRW-Vorsitzenden Markus Beisicht gestellt und einstimmig folgenden Beschluss gefasst:
    PRO NRW als die nordrheinwestfälische Grundgesetzpartei distanziert sich von der Zusammenarbeit mit Hooligans und anderen gewaltbereiten oder extremistischen Gruppierungen. PRO NRW unterstützt auch keine Kundgebungen … weiterlesen

  • Freitag, 17.Oktober.2014 / Aktuelles, Regional

    Essen: Asylbewerber werden immer dreister

    Rund 40 Armutsflüchtlinge aus der Unterkunft im Opti-Park in Essen blockierten am Mittwochnachmittag dreist die Kreuzung vor ihrer Unterkunft.
    Es soll gegen 15:30 Uhr zu Unstimmigkeiten bei der Ausgabe des Taschengeldes gekommen sein. Die außerordentlich erregten Asylbewerber liefen dann spontan auf die Kreuzung Altendorfer Straße/Hans-Böckler-Straße und blockierten diese. Auf der recht … weiterlesen

  • Freitag, 17.Oktober.2014 / Aktuelles, Landesweit

    Renommierter Staatsrechtler klagt gegen Fünf-Prozent-Hürde

    Zum Entsetzen der Altparteien ist nun erneut der prominente Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim in Sachen Demokratie und Pluralismus in den Ring gestiegen. Er hat eine Klage beim Bundesverfassungsgericht gegen die bei Bundestags- und Landtagswahlen geltende Fünf-Prozent-Hürde eingereicht.
    Von Arnim möchte mit seiner brisanten Verfassungsklage erreichen, dass auch kleinere Parteien gerade … weiterlesen

  • Freitag, 17.Oktober.2014 / Landesweit

    Die Fehler der Asylpolitik

    Anfang August hat sich in Köln eine schreckliche Tat ereignet. Drei Asylbewerber haben eine 26-jährige Frau in ihrer Wohnung brutal überfallen und anschließend vergewaltigt. Diese Untat steht beispielhaft für das Versagen der Politik. Die drei mutmaßlichen Täter aus Nigeria haben jeweils einen Antrag auf Asyl hier in Deutschland gestellt, aber … weiterlesen

  • Freitag, 17.Oktober.2014 / Aktuelles, Regional

    Beisicht: OB Buchhorn ist ein dreister Steuergeldverschwender!

    Die Stadt Leverkusen bewegt sich bekanntlich am Rande der Zahlungsunfähigkeit und gilt als chronisch pleite. OB Buchhorn konnte noch nicht einmal fristgemäß einen Haushaltsentwurf für das kommende Jahr einreichen, da seine geschönten Einnahmenprognosen sich als reine Phantasiegebilde erwiesen.
    Trotz leerer Kassen ließ OB Buchhorn jedoch dreist einen 3 ½ -minütigen … weiterlesen

  • Donnerstag, 16.Oktober.2014 / Aktuelles

    Islamkritische Aktionen ja – aber nicht mit Hooligans!

    Interview mit dem PRO NRW-Parteivorsitzenden Rechtsanwalt Markus Beisicht zur aktuellen Diffamierungskampagne gegen PRO NRW mit dem Vorwurf, angeblich gemeinsame Aktionen mit gewaltbereiten Hooligans durchführen zu wollen, so z.B. am 26. Oktober in Köln:
    Herr Beisicht, man wirft PRO NRW in diversen Medien derzeit vor, gemeinsam mit gewaltbereiten Hooligans Protestaktionen gegen Salafisten … weiterlesen

  • Mittwoch, 15.Oktober.2014 / Aktuelles, Regional

    Bonn: PRO-NRW-Effekt im Rat

    “Salafisten stoppen – Demokratie verteidigen”, dieser PRO-NRW-Werbespruch war während des vergangenen Kommunalwahlkampfs zu hunderten an den Laternen der Bundesstadt angebracht worden. Jetzt ziehen mehrere Fraktionen mit konkreten Maßnahmen nach.
    Im Rahmen einer großen Anfrage positionieren sich Christdemokraten und Liberale klar gegen das rapide Wachstum der Salafisten auch in Bonn. Erfragt wurde, … weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung PRO NRW interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha