• Freitag, 19.Dezember.2014 / Aktuelles, Landesweit

    Rot-grüne Landesregierung zockt mal wieder die Bürger ab

    Unzählige Male hatte die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) erklärt, dass man bezahlbares Wohnen und lebenswerte Quartiere in NRW wolle. Doch die Politik der rot-grünen Landesregierung bewirkt das Gegenteil. So wird zum 01. Januar die Grunderwerbsteuer von 5 % auf 6,5 % erhöht. Kraft & Co. nehmen damit vielen Bürgern … weiterlesen

  • Mittwoch, 17.Dezember.2014 / Regional

    Aachen: Heuchler, Gutmenschen und Moralisten

    Warum trotz staatlich verordneter „Willkommenskultur“ keine Freude aufkommen mag. Die Politik der abgehobenen Klasse wird scheitern!
     
    Nun haben wir den Salat! Aachen ist de facto pleite. Die Bezirksregierung Köln hat dem Oberbürgermeister bereits die gelbe Karte gezeigt! Trotzdem werden weitere Millionen Euros für hunderte neuer „Flüchtlinge“ und für Sozialleistungen im Haushalt … weiterlesen

  • Mittwoch, 17.Dezember.2014 / Aktuelles

    Scheintote FDP wird immer überflüssiger

    Die zu einer Splitterpartei degenerierte FDP versucht nun offensichtlich, in ihrer Notlage mit völlig skurrilen Vorschlägen auf sich aufmerksam zu machen.
    So fordert der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff Englisch als Amtssprache in Deutschland einzuführen. Er begründet seinen skurrilen Vorschlag damit, dass die Mehrzahl hochqualifizierter Fachkräfte Englisch spreche und nicht Deutsch. … weiterlesen

  • Mittwoch, 17.Dezember.2014 / Aktuelles, Regional

    Asyldebatte im Kölner Rat: PRO KÖLN die einzige Oppositionsstimme, AfD heult mit den etablierten Wölfen

    Entlarvend war gestern die große Asyldebatte im Kölner Stadtrat: Während sämtliche Altparteien zusammen mit der AfD den Bau von weiteren Asylunterkünften in Köln unter Beschwörung einer ominösen “Willkomenskultur” beschlossen, kamen die einzigen Gegenstimmen und kritischen Redebeiträge von der Ratsgruppe PRO KÖLN!
    Die PRO-KÖLN-Gruppenvorsitzende Judith Wolter geisselte die verfehlte Asylpolitik der Altparteien … weiterlesen

  • Dienstag, 16.Dezember.2014 / Regional

    Essen: Klamme Stadt zockt vor Weihnachten mal wieder dreist die Bürger ab

    Die klamme Stadt Essen treibt mit einem riesigen Aufwand Außenstände ihrer Bürger ein.. Vielen oftmals sozial schwachen Bürgern droht die Pfändung. Ob Friedhofsgebühren, Bußgelder, Kita-Beiträge oder Steuerschulden.

    Den Schuldnern drohen Pfändungen und Erzwingungshaft. Insbesondere hat die Stadt kurz vor Weihnachten insgesamt 161.665 Mahnungen verschickt. In gut 84.000 Fällen erteilte die Stadt … weiterlesen

  • Dienstag, 16.Dezember.2014 / Regional

    Bonn: Gelungener Auftakt der BoGiDa

    Am gestrigen Montag, den 15.12.2014, fand in der Bundesstadt Bonn die Auftaktveranstaltung der „Bonner gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (BoGiDa) statt. Etwa 300 bis 400 Menschen protestierten gegen die Islamisierung Deutschlands und den Missbrauch unseres Asylrechts.
    Der ursprünglich geplante Marsch rund um die Bonner Innenstadt musste aufgrund massiver Gegenproteste entfallen. Die … weiterlesen

  • Dienstag, 16.Dezember.2014 / Regional

    Essen: PRO NRW verabschiedet Thesenpapier gegen Einwanderung in Sozialsysteme

    Seit dem Jahr 2007 ist die Zahl von Zuwanderern, insbesondere aus Rumänien und Bulgarien, ins Ruhrgebiet sprunghaft angestiegen und nimmt weiter Jahr für Jahr zu. Ein Großteil der sogenannten Armutsflüchtlinge aus den Ländern des Balkans, wie Serbien, Mazedonien, Rumänien und Bulgarien sind Roma, die oftmals keiner geregelten Arbeit nachgehen und … weiterlesen

  • Montag, 15.Dezember.2014 / Aktuelles, Regional

    Asylwelle in Köln: Überplanmäßige Mehrausgaben in Höhe von 13,8 Millionen vor der Wahl verschwiegen?

    Einstimmig winkten die Kölner Altparteien heute in einer Sondersitzung des Sozialausschusses eine nachträgliche Genehmigung von überplanmäßigen Mehrausgaben in Höhe von rund 13,8 Millionen Euro für die Unterbringung und Versorgung von Asylbewerbern durch. Diese Mehrausgaben bezogen sich dabei auf das Rechnungsjahr 2013, in dem offenbar viel zu niedrige Zahlen für die … weiterlesen

  • Freitag, 12.Dezember.2014 / Aktuelles, Regional

    Auf nach Bonn!

    Die Pegida-Welle rollt auch in Nordrhein-Westfalen weiter: Am Montag gehen erstmals auch in der Bundesstadt und Salafisten-Hochburg Bonn islamkritische Bürger zu einem politischen Abendspaziergang auf die Straße. Auch die islamkritische Bürgerbewegung PRO NRW ruft ihre Mitglieder und Unterstützer zur Teilnahme an diesem überparteilichen Protest gegen die Islamisierung des Abendlandes auf.
    Die … weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung PRO NRW interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha