• Freitag, 3.Juli.2015 / Aktuelles, Regional

    Witten: Landesasyl geplant

    Die Bezirksregierung Arnsberg plant in der Stadt Witten im Ennepe-Ruhr-Kreis die Einrichtung einer Landesasylunterkunft für dreihundert Asylbewerber. Bereits aktuell kommen laut Auskunft des städtischen Sozialdezernenten monatlich über 30 neue Asylbewerber nach Witten. Hochgerechnet auf ein ganzes Jahr käme man auf über 360 zusätzliche Personen, die von der finanziell nicht auf… weiterlesen

  • Freitag, 3.Juli.2015 / Regional

    Bonn: Wahlprogramm zur Oberbürgermeisterwahl

    Neben der erfahrenen Leverkusener Kommunalpolitikerin Susanne Kutzner als Kandidatin hat die freiheitliche Bürgerbewegung PRO NRW auch ein ausführliches Programm zur Oberbürgermeisterwahl aufgestellt, das Antworten auf die drängenden Fragen der Bonner Politik liefert. Kommune und Verwaltung Das Verhältnis zwischen Verwaltung und Rat, aber auch die Kommunikation mit den Bürgern ist in… weiterlesen

  • Freitag, 3.Juli.2015 / Regional

    Dortmund: Erstaufnahmeeinrichtung ist überbelegt

    Im Dortmunder Stadtteil Hacheney befindet sich seit längerem eine Erstaufnahmeeinrichtung für die Unterbringung von Asylbewerbern des Landes Nordrhein-Westfalen. In diesem Jahr sind schon insgesamt über 11.000 Menschen zeitweise in Hacheney untergebracht gewesen. Am vergangenen Mittwoch musste die Einrichtung geschlossen werden, weil der Andrang von Asylbewerbern zu groß geworden ist. Ausgelegt… weiterlesen

  • Freitag, 3.Juli.2015 / Regional

    Leverkusen: Stadt befindet sich am Abgrund!

    Am 13. September 2015 wird in Leverkusen ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Angesichts des offenkundigen Versagens der etablierten verbrauchten Rathausparteien hat sich in Leverkusen vor einigen Jahren eine neue demokratische Oppositionsplattform in Gestalt der Bürgerbewegung PRO NRW erfolgreich gebildet. PRO NRW ist im Jahre 2009 erstmals zur Stadtratswahl angetreten und hat… weiterlesen

  • Donnerstag, 2.Juli.2015 / Aktuelles, Regional

    Bonn: Susanne Kutzner neue OB-Kandidatin

    Aufgrund von neuen beruflichen Perspektiven und der arbeitsintensiven Aufklärung des Gelsenkirchener Jugendamtskandals verzichtet Kevin-Gareth Hauer kurzfristig zugunsten der erfahrenen Leverkusener Kommunalpolitikerin Susanne Kutzner auf einen Antritt als Oberbürgermeisterkandidat in Bonn. Hauer erklärte, dass ihm die zusätzliche Belastung durch einen der bislang größten Politskandale in Gelsenkirchen verunmöglichen würde, adäquat als Kandidat… weiterlesen

  • Donnerstag, 2.Juli.2015 / Regional

    Hagen: Schule in Asylunterkunft umgewandelt

    Fast 400 Asylbewerber wurden gestern für eine Nacht in die Hagener Rembergschule einquartiert. Für die nächsten zwei Monate soll die angrenzende Turnhalle als Unterkunft für die Asylbewerber dienen. Zunächst war sogar erwogen worden, eine Zeltstadt auf dem Schulhof zu errichten. Doch dafür fehlten letztendlich die Kapazitäten. Es musste halt alles… weiterlesen

  • Donnerstag, 2.Juli.2015 / Regional

    Düsseldorf: Millionenbeträge für Alimentierung von Asylbewerbern

    In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt ist es zu einer Kostenexplosion bei der Unterbringung für Asylbewerber gekommen. Ursprünglich hatte die Verwaltung bei den Haushaltsplan-Beratungen noch 6,6 Millionen Euro für die Versorgung von Asylbewerbern angesetzt, so wurden in den letzten Wochen weitere überplanmäßige Mittel in Höhe von 16,5 Millionen Euro beschlossen. Allein die… weiterlesen

  • Mittwoch, 1.Juli.2015 / Regional

    Essen: Asylwelle stoppen! – Fiedler wählen!

    Unter diesem Motto wird die Bürgerbewegung PRO NRW den Wahlkampf um den Posten des Oberbürgermeisterkandidaten in der Ruhrmetropole Essen bestreiten. Bei der gestrigen gemeinsamen Bürgersprechstunde der Essener Ratsgruppe von PRO NRW und dem Oberbürgermeisterkandidaten Tony-Xaver Fiedler ist die Wahlkampfkampagne vorgestellt worden. Die Stadt Essen bekommt die Auswirkungen der Asylwelle wie… weiterlesen

  • Mittwoch, 1.Juli.2015 / Regional

    Bielefeld: Innenminister Jäger lässt Asylbewerber in Luxushotel unterbringen

    Man kann es kaum glauben: Die NRW-Landesregierung will in Bielefeld in einem Vier-Sterne-Hotel rund 500 Flüchtlinge unterbringen. Dies bestätigte gestern auf Anfrage ein Sprecher der Bezirksregierung Arnsberg. Das Hotel ist ausgesucht worden, da es dort viele Einheiten mit eigenen Toiletten und Bädern gäbe. So werden dann ab September die Asylbewerber… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung PRO NRW interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha