• Montag, 4.Mai.2015 / Landesweit

    Erfolgreicher Auftakt der Frühjahrsoffensive gegen Asylmissbrauch

    Am vergangenen Freitag fanden in Oberhausen und Mülheim an der Ruhr zwei Kundgebungen der Bürgerbewegung Pro NRW statt, die den Auftakt der landesweiten Frühjahrsoffensive gegen Asylmissbrauch bildeten.
    In Oberhausen-Osterfeld konnten auf dem zentral gelegenen Marktplatz viele Anwohner vor Ort und in ihren Wohnungen erreicht werden. Viele Bürger solidarisierten sich auch an … weiterlesen

  • Montag, 4.Mai.2015 / Regional

    Wuppertal: Nominierung des Oberbürgermeisterkandidaten und Neuwahl des Kreisvorstandes

    Der Wuppertaler PRO-NRW-Kreisverband geht gut aufgestellt in die anstehende OB-Wahl am 13. September. Gestern wurde auf einer gut besuchten Kreismitgliederversammlung der ehemalige Wuppertaler JU-Vorsitzende Markus Stranzenbach mit einem überzeugenden Votum zum PRO-NRW-OB-Kandidaten gewählt. Stranzenbach kündigte einen engagierten Wahlkampf an und zeigte sich außerordentlich optimistisch, am 13. September ein mehr als … weiterlesen

  • Donnerstag, 30.April.2015 / Landesweit

    NRW-Integrationsminister Schneider möchte illegale Einwanderung belohnen

    Es ist bekanntlich ein offenes Geheimnis, dass die politische Landschaft in Nordrhein-Westfalen in eine bedenkliche Schieflage geraden ist. Sämtliche etablierten Parteien drängen sich in der linken Mitte und auf der linken Seite des politischen Spektrums. Die demokratische Rechte ist dagegen völlig verwaist und unbesetzt.
    Genau in diese Lücke stößt bekanntlich unsere … weiterlesen

  • Donnerstag, 30.April.2015 / Regional

    Mülheim: Viel Wirbel um PRO-NRW-Frühjahrsoffensive

    Auch in Mülheim soll es morgen heiß hergehen. Am 01. Mai ab 15:00 Uhr veranstaltet PRO NRW im Rahmen der Frühjahrsoffensive eine öffentliche Kundgebung auf dem Berliner Platz im Herzen von Mülheim.
    Die Polizei hat in unmittelbarer Nähe zur PRO-NRW-Veranstaltung auch zwei linksextreme Gegendemos, unter anderem von einer sogenannten „Mülheimer Initiative … weiterlesen

  • Mittwoch, 29.April.2015 / Regional

    Iserlohn: Moscheebau in der Stadt

    Gegen den erbitterten Widerstand von einigen Anwohnern und vieler Bürger hat die Iserlohner Ahmadiyya-Gemeinde mit dem Bau ihrer repräsentativen Moschee am Barendorfer Bruch klammheimlich begonnen. Der Mutterboden wurde bereits abgetragen, als nächstes soll der Untergrund für das Gießen einer Bodenplatte vorbereitet werden. Danach soll mit Fertigbauteilen gearbeitet werden und bereits … weiterlesen

  • Mittwoch, 29.April.2015 / Landesweit

    Asyllobby macht gegen PRO-NRW-Kundgebung mobil

    Mit einem sogenannten multikulturellen Kulturfest auf dem Marktplatz möchte ein extrem linkes Bündnis unter dem Motto Bündnis gegen Rechts gegen die ordnungsgemäß angemeldete Kundgebung von PRO NRW gegen den Asylmissbrauch protestieren. Man wolle „Flagge zeigen“ und für eine offene Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen eintreten.
    Caritas, Kirchengemeinden, Linkspartei, Die Grünen, SPD, CDU, Integrationsrat … weiterlesen

  • Dienstag, 28.April.2015 / Landesweit

    Bis zu 300.000 Kosovaren auf dem Weg nach Deutschland!

    In den zurückliegenden zwei Monaten waren es bereits mehr als 18.000 Kosovaren, die in die Bundesrepublik mit einem Ziel, einen Asylantrag zu stellen, einreisten. Nach seriösen Schätzungen verlassen monatlich bis zum 20.000 unzufriedene Menschen das Kosovo, um in Europa, vor allem in der Bundesrepublik Deutschland eine neue Lebensperspektive zu finden. … weiterlesen

  • Dienstag, 28.April.2015 / Landesweit

    Jeder dritte ausländische Arzt in NRW spricht kaum oder kein Deutsch

    Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache. Inzwischen hat jeder vierte Arzt in NRW keinen deutschen Pass. Viele aus dem Ausland zugewanderte Ärzte haben zudem ganz erhebliche Probleme mit der deutschen Sprache. Im Schnitt bestanden bisher über 40 Prozent der Mediziner die im Jahr 2014 in NRW eingeführten „Fachsprachenprüfungen“ nicht.
    In vielen … weiterlesen

  • Montag, 27.April.2015 / Aktuelles

    Oberhausen:Türkische Extremisten machen Wahlkampf

    Die sogenannten Grauen Wölfe, ein Zusammenschluss extremistischer und betont chauvinistischer Türken, machten gestern Wahlkampf in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen.
    Es ging jedoch nicht um Wahlen in Deutschland, sondern es ging um die Parlamentswahlen am 07. Juni in der Türkei. 10.000 türkische Extremisten jubelten mit Polit-Pathos, Wolfsgruß und einem weiß-roten Fahnenmeer … weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung PRO NRW interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha